Skip to main content

Schule
damals
erleben

Trauer um Gerd Gramlow

Wir nehmen Abschied von Gerd Gramlow, ehemaliger Schuldirektor der Grundschule Hollingstedt und Gründer unseres Schulhausmuseums.
Er verstarb am 19.06.2024 im Alter von 85 Jahren.

Gerd Gramlow hat in der Heimatgemeinde und weit darüber hinaus Großartiges geleistet und Werte geschaffen, an denen hoffentlich noch viele Generationen ihre Freude finden.
Es bleiben Dankbarkeit für das Engagement, viele schöne Erinnerungen sowie seine Energie und der Bildungsauftrag, der in uns weiterlebt.

Schule wie vor 100 Jahren

Willkommen im Schulhausmuseum Hollingstedt!

Das 1876 erbaute Gebäude war einst eine Volksschule, deren Ursprünge bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen. Heute können Besucher und Besucherinnen eine authentische Zeitreise erleben: Eine historische Schulklasse und die liebevoll rekonstruierte Lehrerwohnung aus der Zeit um 1900 lassen die Vergangenheit lebendig werden.

Tauchen Sie ein in die Schulgeschichte Hollingstedts!

 


Aktuelles

Informiert bleiben

Mit der Wiedereröffnung tut sich so einiges: Um unser Museum auch abseits der regulären Öffnungszeiten zum Leben zu erwecken, finden Veranstaltungen statt, Räume werden umgestaltet oder besondere Exponate ausgestellt - Informieren Sie sich hier über Neuigkeiten und bleiben Sie auf dem Laufenden.

28. Juni

Museum geöffnet

Jeden Samstag hat unser Museum von 11:00-17:00 Uhr für alle Besucher und Besucherinnen geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

13. Juni

Fahrbücherei

Bereits seit den 1980er Jahren hält die Fahrbücherei 7 vor dem Schulhaus in Hollingstedt. Aktuell fährt sie im 4-Wochen-Takt und ist am 01. Juli wieder bei uns im Dorf. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

20. April

Was für ein Fest!

Vielen Dank an alle, die Teil unserer Kick-Off-Veranstaltung waren und am Freitag den 19.04.2024 gemeinsam in Erinnerungen schwelgten und einen Blick in die Zukunft geworfen haben!


Schulhausmuseum

Erleben Sie Regionalgeschichte in Hollingstedt

Das Schulhausmuseum, initiiert durch den damaligen Rektor Gerd Gramlow in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hollingstedt, bietet einen ansprechenden Einblick in vergangene Schulzeiten. Kinder erleben den Kontrast von gestern zu heute hautnah, während Erwachsene sich bei dieser Zeitreise in ihre eigene Schulzeit zurückversetzt fühlen.

Infos zur Ausstellung

Die Ausstellung beinhaltet eine historische Schulklasse im originalen Raum sowie eine detailgetreu rekonstruierte Lehrerwohnung aus der Zeit um 1900.

Begreifen durch Begreifen

In den Räumlichkeiten des Museums befinden sich zahlreiche Ausstellungsstücke, die über die Zeit aus dem Dorf zusammengetragen wurden und alle eine individuelle Geschichte haben. Leitend steht das pädagogische Prinzip »Begreifen durch Begreifen«.

Aktives Museum

Durch eine anschauliche Vermittlung werden alle Sinne angesprochen: von der Handglocke und dem Schuleingangsgebet bis zur Verwendung von Schiefertafel und Griffel können die Besucher und Besucherinnen ihren Museumsbesuch aktiv mitgestalten.

  • Klassenzimmer

    Klassenzimmer

    So lernten die Schüler und Schülerinnen

    »Rauf runter rauf, und ein Pünktchen oben drauf« - so lautet die Anleitung für das kleine »i« in der Deutscher Schrift. Während des Aufenthalts können die Besucher und Besucherinnen erleben, wie eine authentische Unterrichtsstunde vor 100 Jahren abgelaufen ist. Das Klassenzimmer stellt Schiefertafeln, Schulranzen, Lehrmaterialien und weiteres aus dem Schulleben der wilhelminischen Zeit aus.

  • Lehrerwohnung

    Lehrerwohnung

    So lebte der Lehrer mit seiner Familie

    Wussten Sie, dass das Bett der Frau damals breiter war als das des Mannes? Dadurch, dass es vor 100 Jahren hauptsächlich Hausgeburten gab und die Kinder lange noch bei der Mutter mit im Bett schliefen, waren die Betten der Frauen für gewöhnlich breiter als die des Mannes. Dies und weitere spannende Fakten lernen Sie in der detailgetreu nachgebauten Lehrerwohnung. Diese umfasst eine Küche mit Vorratsraum, ein Dienstmagd-Zimmer, ein Schlafzimmer sowie die »gute Stube«.

Ihr Besuch um Museum

Spontan Hereinschauen?


Wir heißen Sie jeden Samstag von 11:00 – 17:00 Uhr willkommen.

Für spontane Besuche oder die Anmeldung einer Gruppe kontaktieren Sie uns gern.


  • Öffnungszeiten:
    April – Oktober:
    samstags 11:00 – 17:00 Uhr

  • Eintrittspreis:
    2,00 € pro Person

  • Klues 1
    24876 Hollingstedt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Schulklassen

Schulklassen

Um den Schülern und Schülerinnen von heute das Schulleben von damals erlebbar zu machen, arbeiten wir aktuell an einem museumspädagogischen Angebot.

Sobald das Konzept steht, werden Sie hier weitere Informationen finden.

Gruppenführung

Gruppenführung

Ob Vereinsausflug, Familientreffen oder Feierlichkeiten – wir freuen uns über Ihren Besuch als Gruppe!
Gerne bieten wir Gruppenführungen zu individuellen Terminen an.

Für eine bessere Planung und genaue Absprache kontaktieren Sie uns bitte und buchen einen Termin.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Termine

Sa
29

Juni

Museum geöffnet

29. Juni 2024, 11:00 - 17:00

29. Juni 2024, 11:00 - 17:00

Jeden Samstag hat das Schulhausmuseum in Hollingstedt regulär geöffnet. Schauen Sie gerne vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Mi
31

Juli

Kaffee & Klönen

31. Juli 2024, 14:30 - 17:00

31. Juli 2024, 14:30 - 17:00

Kaffee, Kuchen oder eine schöne Tasse Tee? An jedem letzten Mittwoch im Monat lädt das Schulhausmuseum zum Klönschnack ein.


Förderverein

DORF
SCHULE
ZUKUNFT
BILDUNG

Gemeinsam für das Schulhausmuseum

Seit 1995 wird das Museum durch einen Förderverein ergänzt: Unser Förderverein unterstützt das Schulhausmuseum Hollingstedt in seiner Entwicklung und Pflege.

Gemeinsam mit der Gemeinde Hollingstedt und anderen kulturellen Organisationen streben wir danach, das Museum zu erhalten, zu gestalten und zu erweitern.

Unser Ziel ist es, die Ausstellungsgegenstände zu vervollständigen, darzustellen und zu pflegen, um Besuchern und Besucherinnen ein einzigartiges kulturelles Erlebnis zu bieten.

Aktionen des Fördervereins

Als Förderverein sind wir für alle Aktionen rund um das Museum zuständig: Seien es Sonderausstellungen, Museumsführungen oder Umbauarbeiten.

Unser Team packt überall mit an! Wichtig ist uns dabei die aktive Einbindung der Dorfgemeinschaft und die Weiterentwicklung des Museums zu einem dritten Ort.

Dafür treffen wir uns regelmäßig und freuen uns sehr über neue Gesichter und zusätzliches Engagement.

Ehrenamtlich
aktiv
wertvoll

Ehrenamtlich
aktiv
wertvoll

schulhaus-museum-hollingstedt-renovierung-01
schulhaus-museum-hollingstedt-renovierung-03
schulhaus-museum-hollingstedt-renovierung-02

Eingetragener Verein

Seit 1995 ist der Förderverein ein eingetragener Verein mit dem Zweck der finanziellen Förderung und sonstigen Unterstützung des Schulhausmuseums Hollingstedt, das Eigentum der Gemeinde Hollingstedt ist. 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und setzt sich aus dem Vorstand sowie der Mitgliederversammlung zusammen.

Mit Kultur Gutes tun

Ob aktiv oder passiv - Werden auch Sie Mitglied oder unterstützen uns mit einer Spende. Wir freuen uns über Engagement jeder Art!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.